Die Geschichte


2014

Am 19.September verlässt die Buchhandlung ihr Nischendasein und zieht mit der Unterstützung von Kunden und Freunden quer über den Sonnenwall in das Haus Nr. 45. In dem gut erhaltenen Jugendstilbau findet sich das gleiche Sortiment wieder - auch wenn Tageslicht und LED-Beleuchtung den Büchern zu neuer Geltung verhelfen. Sitzgelegenheiten und Geräumigkeit der Buchhandlung laden zum Verweilen und Stöbern ein, so dass jetzt sowohl Kunden als auch Bücher zu ihrem Recht kommen.

2012

Wir eröffnen Online-Welten:

Ab sofort finden Sie auf unserer Homepage immer die topaktuellen Buchempfehlungen und Hitlisten der Buchhandlung Scheuermann. In unserem neuen Shop können sie rund um die Uhr stöbern und bestellen. Alle lieferbaren Bücher können Sie ermitteln, E-Books downloaden, sich Texte vorlesen lassen und, und, und … und Sie finden uns und unsere Neuigkeiten ab sofort bei Facebook.

2011

Wir feiern am 1. April 2011 den 100. Geburtstag und laden zur großen Feier in die Buchhandlung ein. Die Festtagsstimmung erreicht in der mit Gratulanten und ausgewählten Büchern prall gefüllten Buchhandlung den Höhepunkt mit dem Ständchen der Duisburger Philharmoniker. Die Festwoche wird nach dem Motto „Danke, dass die Duisburger und Duisburgerinnen durch ihre Treue dieses Fest möglich gemacht haben“ mit Benefizveranstaltungen abgerundet. Wir laden ein zur Krimilesung von Leenders / Bay / Leenders zu Gunsten des Buchpatenprojektes für die Stadtbibliothek und veranstalten einen Großen Jubiläums-Bücher-Trödelmarkt auf dem Sonnenwall zu Gunsten des Malteser Hospiz St. Raphael.

Wir freuen uns über de vielen herzlichen Glückwünsche und fühlen uns angespornt unsere Freude und Begeisterung über Bücher in Duisburg weiter zu verbreiten!

2005

Die Buchhandlung Scheuermann erhält ein neues Logo: „Bücher öffnen Welten” - mit dem Luftschiff als Symbol setzen wir die Reise durch die Welten der Bücher fort auf dem Weg zum 100-jährigen in 2011.

2004

Zum 1. Mai 2004 übernimmt Elisabeth Evertz die Buchhandlung , in der sie seit Oktober 2002 angestellt gearbeitet hat. Die Entwicklung der Buchhandlung Scheuermann als anspruchsvolle literarische Buchhandlung schreitet durch die Aufnahme des vollständigen Programms der Manesse Bibliothek voran. Als weitere Bereicherung erleben die Kunden die Erweiterung des Programms um eine große Auswahl an Hörbüchern und die Präsentation des Angebots der Büchergilde Gutenberg, deren Partner die Buchhandlung Scheuermann mittlerweile geworden ist.

1999

Am 5. Juli 1999 eröffneten Stefan Küpper und Sandra Ekelmann die neue Buchhandlung Scheuermann wieder im Herzen der Stadt, diesmal auf dem Sonnenwall 30. Fünfhundert Sonnenblumen verschönerten am Eröffnungstag den Kunden den Besuch im neuen Ladenlokal, das bis an die Decke mit guter Literatur bestückt ist und zum Lesen und Aussuchen einlädt. Das Programm ist weiter konsequent ausgebaut worden und läßt jeden Bücherfreund das Passende finden. Seit dem 14. Oktober 1998 betreut die Buchhandlung Scheuermann auch den Museumsshop im Duisburger Stadt- und Kulturhistorischem Museum. Von ausstellungsbegleitender Literatur bis zur archäologischen Fachliteratur finden Sie ein interessantes Angebot im Foyer des Museums.

1995

Seit dem 10. Juli 1995 war Stefan Küpper neuer Inhaber der Buchhandlung Scheuermann. Der Charakter des Geschäfts veränderte sich seitdem immer stärker in eine gut sortierte Literaturbuchhandlung mit einem umfangreichen Antiquariat. Daneben wurde der Bereich der juristischen Fachliteratur ausgebaut und der Zustell-Service weiter verbessert. Inzwischen beliefert die Buchhandlung Scheuermann viele öffentliche Verwaltungseinrichtungen und garantiert allen Privatkunden ein komplettes Bücherangebot mit schnellem Zustellservice. Schon bald genügte die Lage an der Düsseldorfer Straße nicht mehr den Ansprüchen von Inhaber und Kunden, und ein neuer Standortwechsel wurde vollzogen.

1978

Nach dem Tod von Karl Schubert übernahm seine Frau Käte Schubert, ebenfalls Buchhändlerin und Besitzerin der Buchhandlung Büren in Wanheimerort, 1978 das Geschäft und führte es bis zu ihrem Tod im Jahr 1995 weiter.

1961

Am 1. April 1961 eröffnete Karl Schubert gegenüber dem Steinbart-Gymnasium an der Düsseldorfer Straße 100 das neue Ladenlokal, das über 37 Jahre lang Anlaufstelle für Literaturfreunde blieb und auch Schülerinnen und Schülern erste Kontakte mit der Welt der Bücher bot.

1943

Der zweite Weltkrieg setzte den Geschäftsräumen auf der Königstraße in der Bombennacht vom 13. Mai 1943 ein abruptes Ende, nicht aber der Existenz der Buchhandlung. Nach dem Totalschaden im Gatermann-Haus gab es mehrere Ausweichquartiere, bis dann 1949 an der Ecke Tonhallenstraße/ Königstraße ein neues Domizil gefunden wurde. Die Buchhandlung expandierte, das Ladenlokal ließ jedoch keine weitere Ausweitung zu, so daß ein neuer Umzug anstand.

1911

Inzwischen war die Buchhandlung Scheuermann nicht nur für Literaturfreunde ein Begriff, sie wurde auch zum beliebten Treffpunkt: Man verabredete sich bei Scheuermann an der Normaluhr, direkt vor dem Gatermann-Haus.

1911

Seit 1911 besteht die Buchhandlung Scheuermann in Duisburg. Gründer war der Buchhändler Hermann Scheuermann, der am 1. April 1911 ein Ladenlokal mitten im Herzen Duisburgs, an der Königstraße gegenüber der damaligen Schwedenallee, im so genanntenGatermann-Haus,eröffnete. In den 30er Jahren übernahm der Dortmunder Buchhändler Karl Schubert die Buchhandlung und baute das Angebot weiter aus.